Genuss des Einfachen

Genuss des Einfachen

Freude am ganzheitlichen Leben!

Kochferien in der Provence

Ganzheitliche Kochferien in der Provence

Motivation - Angebote - Termine - Preise - Kommentare

Wenn man gesund und freudvoll leben möchte, kommt mann/frau um das Zubereiten seiner Nahrung, und der Achtung vor ihr, nicht herum. Wir zeigen den Teilnehmern/innen das eine gesunde, genussorientierte Alltagsküche möglich ist.

Saisonal und Regional

Mit dem was Saisonal und Regional wächst, ist eine leckere, genussvolle Ernährung möglich.
Leckeres Kochen hat weniger mit Professionalität, als mit Liebe und Achtung zu tun.

Einfache Rezepte

Natürliche Lebensmittel und einfache Rezepte sind die Zauberer der leckeren, gesunden Speisen. Unsere Liebe für die mediterrane/provencalische Küche & Esskultur, zelebrieren wir bei den gemeinsamen Mahlzeiten.

Säuren - Basen Gleichgewicht

Da das Säure-Basen Gleichgewicht und die Funktionsweise des Darms die Grundlage für eine dauerhafte Gesundheit, oder Wiederherstellung ist, bestimmt die Vermittlung dieses wichtigen Wissens die Gespräche während der Kochferien unaufdringlich; mit sehr oft - so die Briefe von Ehemaligen - nachhaltigen Auswirkungen.

Überwiegend Pflanzenkost

Überwiegend Pflanzenkost, tierische Proteine als Ergänzung ganz nach dem Credo des Completismus, so ließe sich die Minguineller Kochphilosophie beschreiben.

Gewohnheiten verändern

Der Aufenthalt in Minguinelle kann die Gewohnheiten verändern. Das Resultat: Genuss und Gesundheit werden gemeinsam erzeugt, und behindern sich nicht mehr gegenseitig.

Was erwartet die Feriengäste?

  • Freier persönlicher Umgang mit den Angeboten: Mitkochen der leckeren einfachen Speisen aus fairen, regionalen, biologischen Zutaten der Saison (oder nur das Genießen dieser…)
  • Hängematten und Liegen - Sonne und intensiver Baumschatten - ein Schwimmimg Pool - vielfältiges Vogelgezwitscher - Zikadenmusik
  • gesunde, leckere Vollverpflegung mit Berücksichtigung vieler, individueller Wünsche
  • interessante Gespräche und Anregungen zur dauerhaften Selbsthilfe
  • Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade und Zeitdauer
  • Kräuter sammeln, Boule spielen, Gartenarbeit, Holz hacken, Gymnastik, Yoga
  • Bibliothek im Minguineller Glashaus (Wintergarten)
  • Einblicke in die bäuerliche Struktur von Minguinelle und Geheimtipps für Ausflüge

Seminarleitung: Heike Piquardt

Was macht gesund? Was hält gesund? 1991 habe ich auf einer Tagung der
UGB in Gießen, Leitung: Claus Leitzman eine erste Antwort bekommen. Der "Säure-Basenhaushalt " fasziniert mich seit diesen Tagen. Der Kontakt mit der Referentin Dr. Renate Collier, der zu einer Freundschaft wurde, hat mich auf meinem Weg bestärkt. Und meine Begeisterung fürs Kochen , weil ich gerne gut esse, ist leicht mit dem Säure-Basenhaushalt zu kombinieren.

In Zeiten des unbedachten Konsumierens mit einfachen Mitteln und ohne Zusatzstoffe vollwertig und gesund zu leben, finde ich großartig. Und ich habe den Wunsch, das weiter zu geben.

Meine Ausbildung habe ich bei Helga Wuttke, der Nachfolgerin von Renate Collier, abgeschlossen und habe mich darauf spezialisiert, keine Kur sondern eine Kochwoche anzubieten, um dem Alltag unter den Aspekten Säure-Basen, Darmsanierung, Wege zur Gesundheit eine erfolgversprechende, dauerhafte Basis zu geben. Mich begeistert diese Arbeit!

"Man kommt ums das Kochen nicht herum!" Denn diese Art der Ernährung gibt es nirgendwo zu kaufen. Sie ist einfach, preisgünstig und führt zu einer glücklichen Genügsamkeit.


Ein typischer Kochferien-Tag in Minguinelle:

Tagesablauf

Individuelles in den Tag kommen. Für FrühaufsteherInnen gibt es um 9:00 ein besonderes Müsli (gegarter Buchweizen und Hirse, Sesam, Obst der Saison und vielfältige Nüsse und Trockenfrüchte).
Wer länger schlafen möchte, bekommt das Frühstück später.

Freie Zeit für Hängematte, Pool, Ausflüge…
Gegen 12:00 gemeinsames Zubereiten des Mittagsesseny, das wir 4 Stunden nach dem Frühstück zu uns nehmen, nachdem das Verdauungssystem die notwendige Pause hatte.

Grundstruktur

Als Einstimmung des Mittagmenüs: verschiedene, vielfältige Salate aus frischen und gegarten Gemüsen, Algen und Keimen… raffinierte Saucen, Dipps, Pestos. Danach, lecker zubereitetes gegartes / gebratenes Gemüse mit z.B. Reis ( aus der Camargue ), Kartoffeln, Polenta, Quino, Hirse, Aufläuf.

Als Alternative zu Desserts bieten wir Anregungen für gesunde Alternativen mit der Süße der Natur: Nüsse, Trockenobst, Konfekt, Rohkosttorte…und anderes mehr.

Getränke während des Tages: Grüner- oder schwarzer Tee, Kaffee, Tisane / Tees von wildwachsenden (selbstgepflückten oder aus der Nähe kommenden) Kräutern / Pflanzen. Zwischen den Mahlzeiten Quellwasser und Kräutertees.

Nachmittags

Nachmittags zur freien Gestaltung, auch Nutzung der Bibliothek möglich.
Abends, gegen 19:00: Vielfältige, abwechslungsreiche Gemüsesuppen mit Holzofenbrot / Baguette / glutenfreies, selbstgemachtes Knäckebrot mit leckeren Aufstrichen.

Abends

Auf Wunsch wird abends auch aufwendiger gekocht. Z.B. Hühner und Merguez (scharf gewürzte Lammwürstchen) von persönlich bekannten Erzeugern.

Gesellige Abende bei Wein / Bier und Tisane (Kräutertee) im Kerzenlicht unter provencalischen Sternenhimmel.